Hautpflege-Guide

 

Konsistenz ist der Schlüssel, wenn es um die Hautpflege geht. Stellen Sie sicher, dass Sie eine Hautpflegeroutine zusammenstellen, die Sie täglich konsequent befolgen können, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Auch wenn eine gute Hautpflegeroutine positive Ergebnisse bringen kann, ist es darüber hinaus auch wichtig, dass Sie sich gut um Ihre Haut kümmern. Alkohol, Zucker und eine ungesunde Ernährung tragen zur Hautalterung bei. Ihre Haut kann davon profitieren, wenn sie von innen heraus gestärkt wird, und zwar mit Wasser und Nahrungsmitteln, welche die hauteigenen Abwehrkräfte anregen, sodass die Haut und die Organe entlastet werden. Ihr Körper und Ihre Haut benötigen verschiedene Mineralien, Vitamine und gute Öle, die Sie durch eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung erhalten. Sie sollten Ihre Haut des Weiteren vor äußeren Einflüssen wie der Sonne schützen. Sonnenschutz ist sowohl im Sommer als auch im Winter wichtig, aber verwenden Sie ein Sonnenschutzmittel, das nicht fettig ist und die Hautporen nicht verstopft.

DIE REIHENFOLGE DER PRODUKTE
Wenn Sie Ihre Hautpflegeprodukte in der richtigen Reihenfolge verwenden, wird sichergestellt, dass Ihre Haut den vollen Nutzen der einzelnen Produkte erhält. Eine gute Faustregel ist, die Produkte in der Reihenfolge ihrer Textur aufzutragen – von der dünnsten zur dicksten. Wenn Sie mehr als ein Produkt verwenden, dann warten Sie zwischen den einzelnen Produkten ein paar Minuten, damit Ihre Haut die Inhaltsstoffe der einzelnen Produkte aufnehmen kann. Sobald Sie die Produkte ausgewählt haben, die Sie verwenden möchten, ist es an der Zeit, sie zu einer Morgen- und Abendroutine zusammenzustellen.

Bei der Morgenroutine geht es vor allem um das Reinigen und den Schutz vor der Sonne. In der Nacht repariert sich Ihre Haut auf natürliche Weise, daher sollte Ihre Abendroutine darauf ausgerichtet sein, Ihrer Haut mit nährenden und aufbauenden Inhaltsstoffen den zusätzlichen Boost zu verleihen, den sie braucht.

UNTERSCHIEDLICHE HAUTTYPEN
Eine Hautpflegeroutine muss nicht kompliziert sein, um effektiv zu sein. Einer der ersten Schritte beim Aufbau einer Hautpflegeroutine ist die Bestimmung Ihres Hauttyps. Verschiedene Hauttypen haben unterschiedliche Bedürfnisse, die Ihre Pflegeprodukte erfüllen müssen. Dieser Guide ist für Sie gemacht, wenn Sie Anregungen benötigen, um die beste Hautpflege-Routine basierend auf Ihrem Hauttyp zusammenzustellen.

NORMALE HAUT
“Normale Haut” ist dadurch gekennzeichnet, dass die Haut auf die meisten Dinge positiv reagiert. Ihre Haut neigt vielleicht hin und wieder zu Problemen in der T-Zone, aber insgesamt betrachtet macht Ihre Haut keine großen Probleme. Bitte beachten Sie, dass der Begriff “normale Haut” nicht das Normale ist, sondern einfach ein Begriff für einen Hauttyp, der weniger negativ auf innere und äußere Einflüsse reagiert.

“Normale Haut” braucht Pflege, Feuchtigkeit und Aufbauendes. Eine gute Hautpflegeroutine beginnt immer mit einer Reinigung. Beginnen Sie also damit, 2- bis 4-mal pro Monat eines unserer Reinigungsprodukte und ein Peeling zu verwenden. Toner sind eine gute Wahl, da sie Kalk entfernen und die Elastizität der Haut verbessern. Unser Toner hilft, Poren zu verkleinern, die Talgproduktion zu regulieren, die Hautfeuchtigkeit zu bewahren und vor freien Radikalen zu schützen. Das Produkt beugt auch Hautunreinheiten vor. Jedes unserer Seren enthält eine potente Mischung aus gezielten Wirkstoffen, die für die Linderung spezifischer Hautprobleme formuliert wurden. Durch die Kombination unserer Seren können Sie Ihre Pflegeroutine perfekt auf die Bedürfnisse Ihrer Haut abstimmen. Auch Ihre Augenpartie braucht zusätzliche Feuchtigkeit, wofür wir ein Augenserum oder eine Creme empfehlen. Sie können auch regelmäßig eine unserer Augenmasken verwenden. Wir empfehlen, die Behandlung mit einer unserer Feuchtigkeitscremes abzuschließen, um Ihre Haut zu schützen und zu nähren. Wenn Sie sich etwas besonders Gutes tun wollen, sind unsere Gesichtsmasken für “normale Haut” ideal, um Ihrer Haut einen zusätzlichen Feuchtigkeitsboost zu gönnen. Zur Erfrischung während des Tages empfehlen wir unsere Face Mists, die sich einfach in der Handtasche mitnehmen lassen und als kühlender Boost fungieren.

ZARTE, EMPFINDLICHE UND REAKTIVE HAUT
Wenn Ihre Haut mit Rötungen reagiert und Sie oft Probleme haben, wenn Sie neue Hautpflegeprodukte ausprobieren, dann verfügen Sie wahrscheinlich über empfindliche, sensible und reaktive Haut. Ihre Haut kann sich trocken, fettig oder normal anfühlen und Sie können zu Ausschlägen und Allergien neigen. Ihre Haut sollte nicht strapaziert werden, Sie müssen aber darauf achten, dass Sie Ihre Haut entsprechend den festgestellten Problemen pflegen.

Bei empfindlicher, sensibler und reaktiver Haut empfehlen wir immer eine gründliche Reinigung mit einem guten Reinigungsprodukt. Verwenden Sie dazu unser Cleansing Foam oder unser Crystal Enzyme Cleansing Gel. Toner eignen sich auch gut für empfindliche Haut. Unser Toner hilft, Poren zu verkleinern, die Talgproduktion zu regulieren, die Hautfeuchtigkeit zu bewahren und vor freien Radikalen zu schützen. Empfindliche Haut profitiert oftmals von unseren Seren. Jedes unserer Seren enthält eine potente Mischung aus gezielten Wirkstoffen, die für die Linderung spezifischer Hautprobleme formuliert wurden. Durch die Kombination unserer Seren können Sie Ihre Pflegeroutine perfekt auf die Bedürfnisse Ihrer Haut abstimmen. Wir empfehlen außerdem, 1- bis 2-mal pro Woche ein leichtes Peeling mit unserem 2%igen BHA-Serum durchzuführen.

TROCKENE HAUT
Trockene Haut braucht besonders viel Feuchtigkeit und Pflege. Wetter und Wind sowie Kälte und Hitze wirken sich auf unsere Haut aus, und besonders trockene Haut braucht zusätzliche Feuchtigkeit. Trockene Haut neigt dazu, auszutrocknen und rau zu werden, und es kann schnell zu Rissen oder Rötungen der Haut kommen. Ihre Haut beginnt früh zu altern, daher müssen Sie die Elastizität Ihrer Haut bewahren, da bei trockener Haut Falten deutlicher sichtbar werden. Ein extra nährendes Serum und eine Creme verhindern das Austrocknen Ihrer Haut. Sie können die Produkte übereinander auftragen und mit weiteren Seren, Ölprodukten, Cremes und Mists kombinieren, aber achten Sie darauf, dass Sie keine Produkte verwenden, die Ihre Haut weiter austrocknen.

Reinigen Sie Ihre Haut gut und verwenden Sie optional unser Peeling Crystal Scrub oder die Facial Exfoliating AHA Gel Mask, welche die Haut aufpolstern und die Aufnahmefähigkeit der Haut erhöhen. Verwenden Sie unseren Toner, der dabei hilft, die Poren zu verkleinern, die Talgproduktion zu regulieren, die Hautfeuchtigkeit zu bewahren und vor freien Radikalen zu schützen. Um Ihrer trockenen Haut die optimale Pflege zu bieten, sollten Sie eines oder mehrere unserer Seren verwenden. Jedes unserer Seren enthält eine potente Mischung aus gezielten Wirkstoffen, die für die Linderung spezifischer Hautprobleme formuliert wurden. Durch die Kombination unserer Seren können Sie Ihre Pflegeroutine perfekt auf die Bedürfnisse Ihrer Haut abstimmen. Wenn Ihre Augenpartie zusätzliche Feuchtigkeit benötigt, empfehlen wir Ihnen unser Augenserum und die Augenmasken. Darüber hinaus sind unsere Hydrogel-Gesichtsmasken ideal für trockene Haut, da sie mehr Feuchtigkeit enthalten und spenden als eine normale Gesichtsmaske. Ergänzen Sie Ihre Routine mit einer unserer Feuchtigkeitscremes, um Ihrer Haut die zusätzliche Pflege und den Schutz zu geben, den sie braucht. Wenn Sie tagsüber einen kühlenden Feuchtigkeitsboost brauchen, empfehlen wir Ihnen unsere Face Mists, die Sie leicht in Ihrer Handtasche mitnehmen können.

T-ZONE & FETTIGE HAUT
Fettige Haut erkennt man im Gegensatz zu unreiner Haut daran, dass die Haut glänzt, aber nicht so viele Pickel und Mitesser aufweist. Fettige Haut tritt auf, wenn die Talgdrüsen der Haut zu viel Talg produzieren. Fettige Haut kann durch ein hormonelles Ungleichgewicht, einen ungesunden Lebensstil oder andere äußere Faktoren verursacht werden. Fettige Haut hat oft vergrößerte Poren. Übermäßige Hautreinigung kann das Problem verschlimmern, indem sie die Haut reizt und mehr Talg produziert. Die T-Zone ist der Bereich über den Augen und auf dem Nasenrücken, in dem die Haut fettig ist.

Verwenden Sie im Alltag möglichst milde Reinigungsprodukte und achten Sie darauf, dass Sie Ihre Haut nicht zu übermäßig reinigen. Wir empfehlen unseren Reinigungsschaum oder das Crystal Enzyme Cleansing Gel, die beide sanft zu Ihrer Haut sind. Wenden Sie 1- bis 2-mal pro Monat ein Peeling oder eine Peeling-Maske an. Nach der Verwendung eines Reinigungsproduktes sind Ihre Poren offen und anfällig für Unreinheiten, daher sollten Sie unseren Toner verwenden, um die Reinigung und das Schließen der Poren zu unterstützen. Die T-Zone und fettige Haut profitieren in der Regel von unseren Seren. Jedes unserer Seren enthält eine potente Mischung aus gezielten Wirkstoffen, die für die Linderung spezifischer Hautprobleme formuliert wurden. Durch die Kombination unserer Seren können Sie Ihre Pflegeroutine perfekt auf die Bedürfnisse Ihrer Haut abstimmen. Peptide wirken sich positiv auf fettige und unreine Haut aus. Kombinieren Sie daher Ihre Routine mit unserem EGF Peptide Serum. Da unreine Haut oft von verstopften Poren herrührt, empfehlen wir Ihnen, 2- bis 4-mal pro Woche ein Peeling-Serum (2 % BHA Serum & 4 % AHA Serum) zu verwenden, das hilft, die oberste Hautschicht zu lösen, die Ihre Haut am Atmen und Schwitzen hindert. Wir empfehlen, die Behandlung mit einer unserer Feuchtigkeitscremes abzuschließen, um Ihre Haut zu schützen und zu nähren.

NACH AKNE
Sind Sie wegen Akne in ärztlicher Behandlung gewesen? Ist Ihre Haut aufgrund von Akne mit Narben und roten Stellen gezeichnet? Die vormals von Akne betroffene Haut muss sich regenerieren, aber Sie müssen aufpassen, dass Sie nicht provozieren, dass die Hautprobleme wieder entstehen. Sie müssen sicherstellen, dass Sie Ihrer Haut die besten Bedingungen zur Regenerierung bieten.

Wenn Sie nach einer medizinischen Behandlung von Akne sehr trockene Haut haben, achten Sie darauf, dass Ihre Haut ausreichend mit der passenden Art von Feuchtigkeit versorgt wird. Wenn Sie jedoch eher fettige Haut mit Aknenarben haben, sollten Sie keine fettigen Produkte verwenden. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Haut mit sanften Produkten wie unserem Cleansing Foam und unserem Crystal Enzyme Cleansing Gel gründlich reinigen. Kombinieren Sie diese mit unserem Toner, der Kalkablagerungen entfernt, die Hautelastizität verbessert und Hautunreinheiten vorbeugt. Nach Akne reagiert die Haut oft positiv auf unsere Seren. Jedes unserer Seren enthält eine potente Mischung aus gezielten Wirkstoffen, die für die Linderung spezifischer Hautprobleme formuliert wurden. Durch die Kombination unserer Seren können Sie Ihre Pflegeroutine perfekt auf die Bedürfnisse Ihrer Haut abstimmen. Wir empfehlen außerdem, 1- bis 2-mal pro Woche ein leichtes Peeling mit unserem 2%igen BHA-Serum durchzuführen. Wenn regelmäßig kleine Pickel-Ausbrüche auftreten, empfehlen wir Ihnen die Verwendung unserer Anti-Pimple Patches. Ergänzen Sie Ihre Routine mit einer unserer Feuchtigkeitscremes, um Ihrer Haut die zusätzliche Pflege und den Schutz zu geben, den sie braucht. Wenn Sie tagsüber einen kühlenden Feuchtigkeitsboost brauchen, empfehlen wir Ihnen unsere Face Mists, die Sie leicht in Ihrer Handtasche mitnehmen können.

UNREINE HAUT
Unreine Haut lässt sich durch die richtige Feuchtigkeitspflege und Reinigung beheben. Unreine Haut äußert sich oft in Form von Pickeln, Mitessern, vergrößerten Poren und im schlimmsten Fall in Form von Akne. Unreine Haut hängt oft mit hormonellen Schwankungen zusammen, die bei jungen Menschen häufig auftreten, aber auch Stress, schlechte Ernährung und andere äußere Faktoren können eine große Rolle spielen. Der Versuch, Mitesser und Pickel auszudrücken, kann sehr verlockend sein, aber dies kann das Problem verschlimmern und sollte nur durchgeführt werden, wenn darauf geachtet wird, dass die Instrumente und Hände steril bleiben. Wenn sich die Probleme verschlimmern, kann es sinnvoll sein, einen Kosmetiker oder eine Kosmetikerin für eine tiefer gehende Ausreinigung aufzusuchen. Denken Sie daran, darauf zu achten, dass Ihr Kopfkissen immer sauber ist. Wenn Sie Haarwachs oder Gel verwenden oder Ihre Haut nicht reinigen, wird alles, was auf Ihren Kopfkissenbezug gelangt, auf Ihrem Gesicht verteilt. Wir empfehlen daher, den Bezug wöchentlich zu wechseln. Ein weiterer guter Tipp ist, die Haut nicht übermäßig zu reinigen. Harte Peelings und Lehmmasken sind nicht gut für fettige Haut, da die Haut in die entgegengesetzte Richtung reagiert und mehr Talg und Öl produziert, wodurch die Probleme verschlimmert werden. Wenn Sie ein Peeling verwenden möchten, dann verwenden Sie es maximal 1- bis 2-mal pro Monat.

Um Ihre Unreinheiten loszuwerden, sollten Sie Ihr Gesicht reinigen. Verwenden Sie ein mildes Reinigungsmittel wie unser Cleansing Foam oder unser Crystal Enzyme Cleansing Gel. Nach der Verwendung eines Reinigungsprodukts sind Ihre Poren offen und daher anfälliger für Verunreinigungen. Wenn Sie eine weitere Reinigung wünschen, können Sie unsere Black Head Mask und Clear-Up Strips verwenden, die entwickelt wurden, um sichtbare Unreinheiten zu entfernen. Es empfiehlt sich, davor ein Dampfbad für die Haut zu machen, damit die Poren offen sind und die Produkte die Unreinheiten gut erfassen können. Sie können zudem von unserem Toner profitieren, der dabei hilft, Ihre Poren zu reinigen und zu schließen. Sie sollten auch ein Serum verwenden, das Ihre Haut reinigt und zugleich mit Feuchtigkeit versorgt. Unser Tea Tree Oil Serum und Witch Hazel Serum wurden beide für unreine Haut entwickelt. Auch Peptide und Retinol haben nachweislich eine positive Wirkung auf fettige und unreine Haut, weshalb wir auch diese Seren empfehlen. Zusätzlich empfehlen wir, 2- bis 4-mal pro Woche eines unserer Peeling-Seren (2 % BHA-Serum und 4 % AHA-Serum) zu verwenden, um die oberste Hautschicht zu lösen, die Ihre Haut am Atmen und Schwitzen hindert. Wenn sich Ihre Haut trocken und angespannt anfühlt, empfehlen wir Ihnen, eine unserer Feuchtigkeitscremes zu verwenden. Achten Sie aber darauf, dass Sie Ihrer Haut nicht mehr Feuchtigkeit geben, als sie braucht. Ihre Haut wird anfangen, mehr Talg zu produzieren, besonders nach einem Peeling. Deshalb ist es wichtig, ihr die richtige Feuchtigkeit und Pflege zu geben, um sie zu beruhigen.